Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG

Kostenlosen Rückruf anfordern

 

Verlegefähiges Labor

Ein verlegefähiges Labor ist ein temporäres Bauwerk, das in militärischen Einsätzen verwendet wird und aus modular einsetzbaren Funktionscontainern sowie speziell gesicherten Zelten besteht. Das Equipment für ein solches mobiles Labor beinhaltet persönliche und allgemeine Schutzausrüstung sowie eine vollwertige Laborausstattung.

Modularer Aufbau für verlegefähiges Labor

Ein verlegefähiges Labor kann dank seines modularen Aufbaus in kurzer Zeit auf- und abgebaut werden. Ein mobiles ABC-Abwehr-Labor der Bundeswehr kann beispielsweise gegen Bedrohungen in Kriegs- oder Krisengebieten zum Einsatz kommen. „ABC“ steht dabei für die Arten der Bedrohung – atomar, biologisch und chemisch. Die Aufgaben eines solchen Labors können dabei zum Beispiel die Aufklärung und Auswertung eines Ausbruchs von hochansteckenden Krankheiten oder eines möglichen Einsatzes von Massenvernichtungswaffen umfassen. Die Analyse erfolgt dabei auf der Basis moderner Mess- und Nachweisverfahren.

Verlegefähiges Labor verfügt über Spezialequipment

Für ein verlegefähiges Labor gelten höchste Anforderungen. Damit unter Feldbedingungen keine Kontamination des Labors (und damit möglicherweise von Personen) stattfindet, ist die lückenlose Sicherung der Proben von großer Bedeutung. Dazu steht speziell für eine solche Aufgabe entwickeltes Laborequipment, wie ein faltbarer mobiler Handschuhkasten, zur Verfügung. Die Ausrüstungsgegenstände lassen sich in kurzer Zeit platzsparend verstauen und ermöglichen zugleich wissenschaftliches Arbeiten unter Einhaltung der Hygienestandards.

Ebenfalls in das Aufgabenfeld einiger mobiler Labore fällt die lebensmittelchemische Überprüfung von lokal erworbenen Lebensmitteln. So können eventuelle Verunreinigungen frühzeitig erkannt und eliminiert werden. Dies ist besonders in abgelegenen Regionen oder Krisengebieten wichtig.

Zurück zur Übersicht

© 2021 Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG