Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG

Kostenlosen Rückruf anfordern

 

Leichtbau

Leichtbau ist im Sonderfahrzeugbau sowie im Automobilbau allgemein ein beliebter Weg, um in der Konstruktion von Fahrzeugen Gewicht zu sparen. Der Leichtbau kann durch leichtere Materialien oder spezielle Bauweisen gefördert werden.

Vorteile von Leichtbau

Leichtbau bringt im Sonderfahrzeugbau verschiedene Vorteile mit sich. Weniger Gewicht bedeutet in der Regel weniger Belastung für in dieser Hinsicht empfindliche Komponenten, wie Achsen, Federung, Dämpfer und Räder. Zudem bedeutet ein leichteres Sonderfahrzeug auch ganz konkret Vorteile bei den Fahrleistungen. Ein leichteres Fahrzeug mit weniger Masse wird in der Regel schneller beschleunigen, besser bremsen und auch ein besseres Kurvenverhalten an den Tag legen als ein äquivalentes, aber schwereres Fahrzeug. Gleichzeitig ist der Leichtbau in Zeiten strengerer Grenzwerte eine Möglichkeit, strengere Vorgaben hinsichtlich CO2-Emissionen und Kraftstoffverbräuchen zu erfüllen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Gewichtsreduktion beim Leichtbau zu erreichen, ohne Leistungsfähigkeit, Stabilität oder Verwindungssteifigkeit zu opfern. So liefern carbon- und glasfaserverstärkte Kunststoffe sehr gute Steifigkeit bei geringerem Gewicht. Die komplizierteren Fertigungsverfahren werden durch die Möglichkeit kompensiert, die Produktion der Leichtbau-Komponenten an Spezialanbieter für den Sonderfahrzeugbau auszulagern. Türen, Klappen und sonstige Anbau- oder Karosserieteile eignen sich sehr gut für eine Leichtbau-Behandlung.

Für einen Kofferaufbau, wie er unter anderem bei Notarzteinsatzfahrzeugen (NEF) vorkommt, kann darüber hinaus die Sandwich-Bauweise angewendet werden. Dabei wird eine Kernschicht von zwei leichten Deckschichten, zum Beispiel aus Aluminium, ummantelt.

Zurück zur Übersicht

© 2021 Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG