Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG

Kostenlosen Rückruf anfordern

 

Obsoleszenzmanagement

Das Obsoleszenzmanagement befasst sich mit der Vorbereitung auf und dem Management der Alterung von Produkten. So kann der Lebenszyklus eines Produktes, das wesentlich von bereitgestellten Wartungsmöglichkeiten sowie der Verfügbarkeit bestimmter Ersatzteile abhängig ist, effektiv verlängert werden. Im Rahmen des Obsoleszenzmanagements im Sonderfahrzeugbau soll sichergestellt werden, dass auch im Falle von abgekündigten Bauteilen diese, etwa für Sonderfahrzeuge des Militärs, dennoch zuverlässig gewartet und instandgehalten werden können. Dafür werden beispielsweise rechtzeitig passende Ersatzbauteile organisiert oder die abgekündigten Elemente werden entsprechend bevorratet. Dadurch kann der Produktlebenszyklus so lange wie möglich verlängert werden und Ausfälle werden minimiert.

Obsoleszenzmanagement mit moderner Technik optimieren

Ein proaktives Obsoleszenzmanagement spielt gerade bei der Zuverlässigkeit von Sonderfahrzeugen für Militär, BOS und andere Bereiche eine entscheidende Rolle. Moderne Fertigungsmethoden, wie das Reverse Engineering, leisten in diesem Prozess einen wesentlichen Beitrag dazu, vor allem ältere Fahrzeuge nachhaltig instand zu halten. Mittels Flächenrückführung oder Nachkonstruktion dank über das CAD-Verfahren gesammelter Daten können Ersatzteile zuverlässig und präzise gefertigt sowie bereitgestellt werden. Das gilt selbst dann, wenn die Originalteile vonseiten der Hersteller nicht mehr hergestellt werden. Gerade im Bereich des Militärs sorgt die Fertigung von Sonderteilen für eine lückenlose Verfügbarkeit benötigter Komponenten. Entsprechend ist das Obsoleszenzmanagement auch für Norrenbrock Technik von großer Bedeutung. Mit einem zertifizierten Qualitätsmanagement sichern und stärken wir branchenübergreifend den Zustand alternder Produkte.

Zurück zur Übersicht

© 2021 Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG