Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG

Kostenlosen Rückruf anfordern

 

CBRN

Was bedeutet CBRN? Der Begriff steht in Fachkreisen für chemische, biologische, radiologische und nukleare Gefahren. Alternativ wird auch von den sogenannten ABC-Gefahren gesprochen, wobei die Buchstabenkette in diesem Fall für atomare, biologische und chemische Gefahren steht. CBRN- oder ABC-Gefahren sind vor allem für den Katastrophenschutz relevant, denn dieser muss entsprechende planerische Konzepte für den Ernstfall vorbereiten und umsetzen können. Dabei ist in der Regel eine eigene Ausrüstung gefragt: Darunter fällt auch besonderes Equipment, wie der CBRN-Erkunder, ein speziell präpariertes Sonderfahrzeug.

Für radiologische und nukleare Gefahren (in der ABC-Variante durch die atomaren Gefahren abgedeckt) steht die Eindämmung der Gefahr und Anwendung lebensrettender Maßnahmen im Vordergrund, um die Ausbreitung der Strahlenkrankheit zu vermeiden. Für letzteren Fokus sind der schnellstmögliche Abtransport der gefährdeten Menschen aus dem Gefahrenbereich und die Dekontamination entscheidend. Zudem können je nach Szenario medizinische Maßnahmen eingeleitet werden, um die Aufnahme von radioaktiven Substanzen zu verhindern oder deren Ausscheidung zu beschleunigen.

Biologische Gefahren nach CBRN- und ABC-Definition umfassen Mikroorganismen (Bakterien, Viren, Pilze) und Toxine. Gerade von hochansteckenden Infektionskrankheiten, wie der Vogelgrippe, H1N1 und COVID-19, geht in der globalisierten Welt mit ihren zahlreichen Transportmöglichkeiten eine große Gefahr aus.

Chemische Gefahrenstoffe sind chemische Kampfstoffe, verschiedene Industriechemikalien und je nach Ursache unterschiedliche Brandprodukte, wie Kohlenstoffdioxid, Kohlenstoffmonoxid, Stickoxide, Ruß und Schwefeldioxide. Chemische Kampfstoffe, wie Senfgas, Sarin oder Phosgen können den Körper auf verschiedenen Wegen schädigen, was eine korrekte Identifikation der Bedrohung, schnelle Reaktionszeiten und eine effektive Bekämpfung essenziell macht.

CBRN-Erkunder im Einsatz

Der CBRN-Erkunder (auch: CBRN-Erkundungswagen, oder CBRN-ErkW) übernimmt im Ernstfall das Aufspüren, Messen und Melden von chemischen und radioaktiven Gefahrenquellen. Der CBRN-Erkunder wird durch eine speziell ausgebildete Besatzung bedient und verfügt für jedes Mitglied über persönliches Schutzequipment (Schutzanzug, Masken, Filter und Atemgerät).

Weitere zentrale Aufgaben des CBRN-Erkunders und seiner Besatzung sind das Nehmen von Proben aus Boden, Wasser und Luft sowie die Erfassung von lokalen Wetterdaten, um eine Ausbreitung der Gefahr vorhersagen zu können. Die Datenübermittlung erfolgt dabei an die jeweilige Abschnittsleitung. Aktuell sind deutschlandweit laut Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe mehr als 300 CBRN-ErkW im Einsatz.

Zurück zur Übersicht

© 2022 Norrenbrock Technik GmbH & Co. KG